Internationale Orchideenschau vom 14. bis 16. September 2012 PDF  | Drucken |
Mittwoch, den 12. September 2012 um 13:07 Uhr

OrchideenMit mehr als 20.000 Arten (in Europa ca. 250) zählen Orchideen oder Orchideengewächse mit zu den größten Pflanzenfamilien. Keine andere Pflanzenfamilie hat solch ein breites Spektrum an edel anmutenden Farben, Formen und Mustern der Blüten. Es macht Orchideen zu Königinnen der Blumen. Orchideen wachsen mit Ausnahme der Antarktis und Wüsten auf jedem Kontinent, der Großteil jedoch in den Tropen und Subtropen in Asien und Südamerika. Sie können auf verschiedene Arten wachsen, man unterscheidet die 3 Kategorien - auf der Erde, auf Steinen und Felsen oder auf anderen Pflanzen wachsend. Mehr als die Hälfte der tropischen Arten wachsen als sogenannte Epiphyten auf Bäumen. Der Vorteil dieser Lebensweise ist die bessere Verfügbarkeit von Licht, das am Waldboden im dichten Urwald rar ist. Der Nachteil jedoch ist, dass die kontinuierliche Versorgung mit Wasser und Nährstoffen nicht immer gewährleistet ist. Da die Epiphyten ihre „Wirtspflanze“ nicht angreifen, haben sie im Laufe der Evolution Anpassungen entwickelt, um sich von der Versorgung durch den Erdboden unabhängig zu machen, so zum Beispiel durch die Bildung von Luftwurzeln. Vom 14. bis 16. September 2012 wird der Botanische Garten in Kiel zu einem Meer bezaubernder und faszinierender Blüten, wenn Liebhaber, Züchter und international bekannte Orchideenkultivateure zum 6. Mal die besten Naturformen dieser einzigartigen Pflanze für ein langes Wochenende zur Schau stellen, beraten und verkaufen. Zwischen Schweden, Dänemark und Deutschland findet zudem ein Ländervergleichswettbewerb statt. Geöffnet ist von Freitag bis Sonntag 9.30 Uhr – 18.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag um 11.00 Uhr im Mediterranhaus statt. (Eintrittspreis 5,- €, erm. 3,- €).

Bildquelle: Pixeltoo/wikimedia