Größtes Naturfilm Festival in Eckernförde vom 6. bis 10. September 2012 PDF  | Drucken |
Donnerstag, den 06. September 2012 um 14:32 Uhr

NaturfilmfestivalVom 6. bis 10. September 2012 rollt Green Screen, das Internationale Naturfilm Festival in Eckernförde (ca. 25 km von Kiel entfernt) den grünen Teppich aus. Seit 2007, als es sich zum ersten Mal präsentierte, hat es sich zum größten internationalen Naturfilm Festival Deutschlands entwickelt. Für Filmschaffende, TV-Produzenten, Regisseure, Journalisten, Geologen und Zuschauer aus ganz Europa ist es mit einem herausragenden Programm zu einem wichtigen Treffpunkt geworden. Die idyllisch Schleswig-Holsteinische Stadt an der Ostsee Eckernförde erlaubt mit über 90 Wettbewerbsfilmen, Sonderfilmvorführungen und thematischen Kurzfilmen einen außergewöhnlichen Blick in die faszinierende Vielfalt der Natur. Der diesjährige Eröffnungsfilm ist die 6. Folge der Serie "Earth Flight" und lüftet Geheimnisse der Entstehung dieser Filmreihe. 15 Länder eröffnen zudem im umfangreichen Rahmenprogramm neue Perspektiven für weiteres (Über-)Leben. Angeboten werden Workshops, Seminare, Ausstellungen sowie Sondervorführungen für Schulklassen. Die Eröffnungsgala am 6. September um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) sowie die Preisverleihung am 8. September, ebenfalls 20.00 Uhr, finden feierlich in der Stadthalle statt. Es gibt 15 verschiedene Preiskategorien, so zum Beispiel Auszeichnungen für den besten Meeresfilm, der besten Bildgestaltung, bester Musik oder den Preis der Jugendjury. An den verschiedenen Veranstaltungsorten werden bis zu 12.000 naturbegeisterte Besucher erwartet, welche die Gelegenheit bekommen, die Filmemacher hautnah zu erleben und über ihre faszinierende Arbeit sprechen zu können. Wieviel Arbeit steckt hinter so einem Film?, Wieviel Geduld und Ausdauer muss man mitbringen?, Wieviele Strapazen nimmt man auf sich, um sich in eine Welt zu begeben, an der man viel zu oft vorbei läuft? Dieses Festival gibt Gelegenheit, solche Fragen zu beantworten, neue Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Europa ist da. Durch die weitreichende Unterstützung von Sponsoren und über 100 ehrenamtlichen Helfern wird die 1994 als Umwelthauptstadt und 2011 als Biologische Vielfalts-Gemeinde ausgezeichnete Stadt Eckernförde 5 Tage lang erneut in ein atemberaubendes und zauberhaftes Flair gehüllt. Weitere Informationen wie Anreise und Programm unter www.greenscreen-festival.de. Ameisen, Fledermäuse, Bär mit -50 Grad oder ...? Also! - ab' auf die Reise und Film ab! ... und faszinieren lassen...

Bildquelle: Pressemitteilung von HN/greensceen-festival

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 06. September 2012 um 21:55 Uhr