Tipps und Service
Mettenhof feiert sich und die “Soziale Stadt“ PDF Drucken
Geschrieben von: Peter   
Mittwoch, den 19. September 2012 um 09:43 Uhr

MettenhofZum 10. Mal feiert Mettenhof am Samstag dem 22. September sein Stadtteilfest. Von 11 bis 17 Uhr findet rund um den Heidenberger Teich ein buntes Programm mit Spiel, Spaß, Unterhaltung sowie Musik- und Tanzaufführungen statt, bei gleichzeitiger Verköstigung mit internationalen Gaumenfreuden. Gefeiert wird auch der Abschluss des Projektes „Soziale Stadt“, dessen Ziel es war und ist, die sozialen Rahmenbedingungen in dem bevölkerungsreichsten Stadtteil Kiels nachhaltig zu verbessern und so die Lebensqualität zu erhöhen. Seit 1999 wurden zu diesem Zweck zahlreiche bauliche und strukturelle Maßnahmen in die Wege geleitet und vom eigens eingerichteten Stadtteilbüro koordiniert. Die Kosten dafür teilen sich Bund, Land und Stadt. Neben der Neugestaltung des Marktplatzes wurde eine Freizeittrasse zwischen dem Bergen- und Göteborgring angelegt und der Wikingerbummel zwischen Vaasa- und Narvikstraße als Spiel- und Spazierweg neu gestaltet. Zahlreiche Bereiche Mettenhofs wurden zudem barrierefrei umgebaut. Auch die Schulwegsicherung an Kreuzungen sowie die Umgestaltung von Schulhöfen standen auf der Agenda. Das Bürgerhaus in Mettenhof, das von der Stadt Kiel sowie den Kooperationspartnern Kinder- und Jugendhilfe Verbund und Migration e.V. betrieben wird, dient seit 2008 den Mettenhofer/-innen als Veranstaltungs- und Begegnungsstätte. Darüberhinaus wurden viele weitere bauliche und soziale Projekte im Rahmen des Programmes „Soziale Stadt“ verwirklicht. Ein sogenanntes „Leuchtturmprojekt“ war dabei die Gestaltung des Bereiches um den Heidenberger Teich als ein soziales Zentrum Mettenhofs, das als Veranstaltungsort des Stadtteilfestes seine Feuertaufe erlebt. Auch wenn dort bis zum Jahresende noch der eine oder andere Spatenstich zu tun ist, sind alle Kielerinnen und Kieler herzlich eingeladen, an diesem Wochenende das „neue“ Mettenhof persönlich in Augenschein zu nehmen.

Bildquelle: Starlord / Wikipedia

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. September 2012 um 09:50 Uhr
 
Kieler Umsteiger PDF Drucken
Geschrieben von: Ahland   
Mittwoch, den 19. September 2012 um 09:16 Uhr

AutoAm Sonnabend den 22. September findet von 11 Uhr bis 17 Uhr am Umsteiger ein Aktionstag statt. Sie können an diesem Tag unter anderem das Fahrradparkhaus kostenlos testen, die Fahrradwaschanlage kostenlos nutzen und Fahrräder von verschiedenen Händlern ausprobieren. Mit dabei sind die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG), Statt Auto Kiel, der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und viele mehr. Ergänzt wird das Angebot durch das Kiel-Rennen durchgeführt vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Es gibt ein buntes Bühnenprogramm und Mitmachaktionen. Eröffnet wird der Aktionstag von Umweltminister Dr. Robert Habeck und Bürgermeister Peter Todeskino. Finden Sie heraus mit welchen Verkehrsmitteln Sie sich am schnellsten durch Kiel bewegen. Mit dem Bus, dem Fahrrad, zu Fuß oder durch geschickte Kombination verschiedener Verkehrsmittel. Der Startschuss fällt am Sonnabend dem 22. September 2012 um 12 Uhr an der Bühne am Umsteiger. Tolle Preise warten auf die Gewinnerinnen und Gewinner. Rund um die Kieler Innenstadt müssen Sie an verschiedenen Orten Aufgaben erledigen. Von Station zu Station bewegen Sie sich mit Verkehrsmitteln Ihrer Wahl. Wer am schnellsten ist, Gewinnt! Die Teilnahme ist mit dem Auto, Bus, Fahrrad, Roller oder zu Fuß möglich. Auch Inlineskater können teilnehmen. Wenn Sie verschiedene Verkehrsmittel nutzen melden Sie sich als „Kombi-Nutzer“ an. Ihr eigenes Auto, Fahrrad etc. müssen Sie mitbringen. Bus-Fahrscheine werden zur Teilnahme am Rennen zur Verfügung gestellt. Anmeldung allein, zu zweit oder als Gruppe bis zu fünf Personen unter umsteiger(at) kiel.de oder Telefon 0431/5586977 bis zum 21. September 2012, 14 Uhr. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Bildquelle: Rudolpho Duba/pixelio.de

 
Hof Akkerboom - Landluft in Mettenhof PDF Drucken
Geschrieben von: Sophie Schweitzer   
Dienstag, den 18. September 2012 um 13:04 Uhr

BauernhausInmitten des Kieler Stadtteils Mettenhof liegt Hof Akkerboom. Vom späten 18. Jahrhundert bis 1981 als Bauernhof bewirtschaftet - und seit fast hundert Jahren Eigentum der Landeshauptstadt Kiel. Entgegen der damaligen Abrisspläne konnte der Hof durch eine Mettenhofer Bürgerinitiative, jetzt „Verein Hof Akkerboom e.V.“, restauriert und erhalten werden, größtenteils durch Eigenleistung der Vereinsmitglieder und Sponsoren. Jetzt ist der Hof, der baulich einen starken Kontrast zur üblichen örtlichen Skyline bietet,  ein Kultur- und Kommunikationszentrum mit rustikal bäuerlicher Atmosphäre inmitten von Mettenhof. In den verschiedenen Räumlichkeiten, wie dem Haupthaus, der Tenne oder dem Kuhstall, wird ein vielfältiges Angebot aus allen Bereichen des kulturellen Lebens angeboten. Die 120 Personen fassende Tenne, oder der Kuhstall mit Platz für 30 Menschen, können auch für private Feiern angemietet werden. In naher Zukunft soll ein Backhaus errichtet und die alte Scheune mit Holzwerkstatt ausgebaut werden. Im Zuge des stetigen Ausbaus der Räume und Gebäude sind weitere ehrenamtliche Mitarbeiter und Interessenten gerne gesehen, ebenso wie Künstler und Musiker, die dort ihr Werk ausstellen oder zum Besten geben möchten.

Bildquelle: Jerzy Sawluk/pixelio.de

 
<< Start < Zurück 81 82 83 84 85 86 87 88 89 Weiter > Ende >>

Seite 89 von 89