Tipps und Service
Jobs und mehr zum Mitnehmen – 10. Jobmesse in Wittland PDF Drucken
Geschrieben von: Peter   
Mittwoch, den 01. November 2017 um 13:19 Uhr

JobmesseZum 10. Mal geht die Jobmesse nun schon bei der Mercedes-Benz-Niederlassung in Kiel-Wittland vor Anker. In diesem Jahr werden am 4. und 5. November die Luxuskarossen aus dem Weg geräumt, um Platz für die Zukunft zu schaffen. In den Messeräumen gibt es Jobs für jeden "Geschmack". Ausbildungsplätze sind genauso dabei, wie Stellenangebote für die Generation "50plus". Weiter gibt es auch Infos über Weiterbildung, Studium oder Existenzgründung. Rund 80 Aussteller haben knapp 4000 Chancen für die weitere Karriere im Gepäck. Die Liste der Anbieter reicht dabei von A-ldi bis Z-oll. Handel und öffentlicher Dienst sind ebenso vertreten wie Dienstleistungsgewerbe und Artbeitnehmerüberlasser. Angeboten werden sowohl Voll- als auch Teilzeitjobs. Ein großer Vorteil ist: Es liegt keine Bewerbung zwischen zig anderen, sondern man steht möglichen Arbeitgebern Auge in Auge gegenüber und kann direkt durch sein Auftreten punkten. Deshalb sollte man auch nicht unbedingt in Jogginghose und Badelatschen in Wittland aufschlagen. Neben den vielen Angeboten und Kontaktmöglichkeiten gibt es auch ein umfangreiches, fachbezogenes Rahmenprogramm. Man kann beispielsweise seine Bewerbungsmappe von erfahrenen "Personalern" auf Herz und Nieren prüfen oder professionelle Bewerbungfotos anfertigen lassen. Wertvolle Tipps rund um das Thema "Bewerbung" bieten informative Seminare und Workshops. Hier geht es zum Beispiel um die richtige Berufswahl, die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch und vieles mehr. Ein kostenloser Bus-Shuttle vom Bahnhof nach Wittland und zurück gehört wie immer zur Jobmesse dazu. Weitere Infos, eine Liste der Aussteller sowie den Fahrplan für den Bus gibt es mit diesem Link. Hier noch einmal die Eckdaten der Jobmesse:

 

Zeit:

Sa., 04.11.2017, 10:00 bis 16:00 Uhr

So., 05.11.2017, 11:00 bis 17:00 Uhr
Ort:

Mercedes-Benz
Süverkrüp Automobile
Daimlerstraße 1

24109 Kiel



Eintritt frei!

 

Allen Interessenten und Besuchern der Jobmesse: Viel Spaß und vor allem: Viel Glück und Erfolg!




Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. November 2017 um 13:52 Uhr
 
Smørebrød, røm pøm pøm – Skandinavien Tage in Kiel PDF Drucken
Geschrieben von: Peter   
Mittwoch, den 01. November 2017 um 10:37 Uhr

WikingerKiel – Tor zum Norden. Die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins und Skandinavien gehören irgendwie zusammen. Die Fährlinien aus Göteborg und Oslo bringen täglich nette Menschen mit heiterem Gemüt nach Kiel und so mancher nordische Recke bleibt auch gerne für längere Zeit, um in der Ostseehalle (neudeutsch: Sparkassenarena) mit Bällen zu werfen. Die Mentalität der Menschen und die Geschmäcker ähneln sich, wie man nicht zuletzt an den überfüllten Skandinavien-Ständen auf dem Internationalen Markt zur Kieler Woche feststellen kann. Da kommen die jährlichen Kieler Skandinavien Tage gerade recht, diese nordische Freundschaft zu feiern. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Samstag, den 04. und Sonntag, den 05. November wirdd die Holstenstraße zum Südzipfel Skandinaviens. Im Bereich Europaplatz / Schevenbrücke lädt eine Gourmetgasse zum lukullischen Schlendern und Probieren der typisch skandinavischen Leckereien ein. Ein Blick in die Vergangenheit bietet sich hingegen auf dem Asmus-Bremer-Platz. Im urigen NORVIK-Wikinger wird zünftig geschmiedet und geschnitzt, während Spanferkel über der Glut bruzzeln. Wer Tiere lieber streichelt, findet hier auch den Gettorfer Streichelzoo. Die obere Holstenstraße und der Alte Markt strahlen förmlich zu den Skandinavien Tagen. Zumindest in den späten Nachmittags- und Abendstunden, wenn Lichtinstallationen diesen Bereich in ein buntes Sternenmeer verwandeln. Dort geht am Sonntag ab 11 Uhr auch ein spezieller Surfer-Flohmarkt über die Bühne, wo nach Herzenslust nach Wassersport-Schnäppchen gestöbert werden kann. Natürlich gibt es auch ein Gewinnspiel mit zahlrichen Preisen. Infos hierüber sowie alle Programmpunkte gibt es in DIESEM Flyer zum Download. Die Kernzeiten der Skandinavientage sind am 4. und 5. November 2017 jeweils zwischen 11 und 18 Uhr. Auch die Ladengeschäfte in der Innenstadt haben am Sonntag, den 5. November von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Zahlreiche Einkaufszentren in ganz Kiel lassen sich auch nicht lumpen und öffnen an diesem Sonntag zur gleichen Zeit ihre Türen. Ein wunderbares skandinavisches Wochenende steht vor der Tür – lassen wir es rein. Und für alle Gäste gilt: Velkommen, Välkommen und Tervetuloa in Kiel.
Bild: clipart Mr. Donn

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. November 2017 um 11:39 Uhr
 
Langes Wochenende: Bauernmarkt auf der Großbaustelle PDF Drucken
Geschrieben von: Peter   
Donnerstag, den 28. September 2017 um 11:15 Uhr

BauernmarktDer Kieler Sommer, der im Grunde genommen ein schlechter Witz war, ist nun auch offiziell vorbei. Ein weiteres Zeichen, dass nun der hoffentlich güldene Herbst angebrochen ist, sind die Bauernmärkte, die nun allenthalben abgehalten werden. Vom 29. September bis zu 01. Oktober haben nun auch die Kielerinnen und Kieler die Gelegenheit, herbstliche Genüsse vor Ort zu probieren oder den Einkauf an den heimischen Herd zu schleppen. Kiels größte Baustelle – zwischen Alter Markt und Sophienhof – steht dabei ganz im Zeichen der regionalen Bauern, Schlachter und (Kunst-) Handwerker. Allerlei Obst und Gemüse, frisch vom Baum oder vom Acker, heimische Fleisch- und Wurstspezialtitäten, Käse, Honig und handwerklich gekochte Marmeladen warten auf Schleckermäuler. Neben diversen Imbiss- und Getränkeständen gibt es im "Zelt der Hausmannskost" leckere Gaumenschmeichler und ein norddeutsch gezapftes kühles Blondes. Doch nicht nur Mund und Magen kommen beim Bauern- und Regionalmarkt auf ihre Kosten. Auf dem Alten Markt ist beispielsweise "Schmieden für die Menschenrechte" angesagt, wo Jederfrau und -mann gegen einen Obolus selber den Hammer schwingen kann und Selbsgeschmiedetes zum Angeben ins lauschige Wohnzimmer stellen kann. Der Erlös kommt der Menschenrechtsorganisation "Target" zugute. Zudem gibt es entlag der Holstenstrasse reichlich Trecker und landwirtschaftliche Geräte zu bewundern. Natürlich kommen auch die Lütten nicht zu kurz. Im Gettorfer Streichelzoo warten kleine und größere Fellknäuel auf Liebkosungen und auch das Bauerndiplom will gemacht werden – welcher Knirps scheißt nicht gerne mit Gummistiefeln um sich. Das jährliche Gewinnspiel – die Anzahl der Kürbisse in den Schaufenstern zählen oder schätzen – darf natürlich auch nicht fehlen und bietet wieder tolle Gewinne. Wie es sich für einen zünftigen Bauernmarkt gehört, gibt es auch am Sonntag, dem 01. Oktober Gelegenheit zum ausgiebigen Shoppen. Außerdem machen auch die Geschäfte in der Kieler Innenstadt und in weiteren Einkaufszentren der Landeshauptstadt von 13 – 18 Uhr die Pforten auf. Einem genüsslichen Einkaufsbummel mit guten Freunden oder der ganzen Familie steht also nix im Weg. Auf gehts, kleine und große Kielerinnen und Kieler: das herbstliche Shoppingevent sollte man nicht warten lassen – und immer lächeln dabei...
Bild: flickr / Norbert Staudt

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. September 2017 um 22:28 Uhr
 
Sonntag in Kiel – Mee(h)r als nur Museum PDF Drucken
Geschrieben von: Peter   
Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 10:26 Uhr

SchifffahtsmuseumAm Sonntag, dem 29. Oktober ist es wieder soweit: Die Museen der Landeshauptstadt laden Groß und Klein zum 2017er "museen am meer-tag" in ihre Häuser ein. Unter dem Motto "Tag der Entdeckungen" gibt es bei freiem Eintritt in den teilenehmenden Einrichtungen des Kieler Museumsverbundes reichlich Spaß, Spannung und Informationen – eine Art Überraschungsei der anderen Art. Mit Spezialführungen und vielen Mitmachaktionen wird der Entdeckergeist der Museumsbesucher angekurbelt. So gibt es im Stadtmuseum Warleberger Hof neben Führungen durch die aktuelle Ausstellung "Auf nach Finnland" eine "Entführung" in die Welt der finnischen Mumintrolle, einen finnischen Sprachkurs sowie einen Crashkurs für – jetzt kommts – Finnischen Tango. Jawoll, von dieser flotten Sohle aus Argentinien gibt es auch eine nordische Variante. So war es eigentlich geplant. Schade nur, dass der Warleberger Hof wegen eines Wasserschadens derzeit geschlossen ist und als Veranstaltungsort bis auf wieteres ausfällt. Aber es gibt noch weitere Hightlights (die auch stattfinden - echt ehrlich!). Im Zoologischen Museum gibt es beispielsweise beeindruckende Einblicke in den Mikrokosmos des Plankton wogegen das Schifffahrtsmuseum mit Führungen sowie allerlei maritmen Döntjes und Spielereien die Leute anlockt. Weniger musealen Charakter haben die kommentierten Seehundfütterungen um 10:00 und 14:30 Uhr im Aquarium GEOMAR. In dieser Form bekommt man die putzigen Meeressäuger jedoch auch nicht alle Tage zu Gesicht. Zudem kann man vor Ort auch gleich einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Technik sowie den Alltag der Tierpfleger genau unter die Lupe nehmen. Natürlich kommt am "museen am meer-tag" auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Gewinnspiel. Diesmal geht es um eine Schatzkarte, die so geheim ist, wie das Gewinnspiel selbst – nähere Infos gibt es erst am Veranstaltungstag. Das genaue Programm mit dem ebenso genauen Ablaufplan für die Kieler Museumssause gibt es HIER. Wenn man also die laaange Nacht mit der Zeitumstellung hinter sich gebracht hat, gibt es in Kiel noch viel zu entdecken – Ab ins Museum... .
Bild: Peter / Archiv TuS

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 27. Oktober 2017 um 23:17 Uhr
 
Wissenschaft im CITTI-Park: Wie der Tag zur Nacht wird PDF Drucken
Geschrieben von: Peter   
Donnerstag, den 28. September 2017 um 07:33 Uhr

WissenschaftWas haben Städte wie Barcelona, Paris, London oder Wien gemeinsam mit Preetz, Plön, Rendsburg, Eckernförde oder Kiel? Richtig! In all diesen Städten wird am 29. September die "European Researchers´ Night" begangen, oder: die "Nacht der Wissenschaft" geht über die Bühne. In Kiel beginnt die Nacht bereits um 10:00 Uhr. Der Veranstaltungsort ist in diesem Jahr der CITTI-Park und das dort angesiedelte UKSH-Gesundheitsforum. Besonders Kinder und Jugendliche sollen mit Wissenschaft zum Anfassen Spaß an der Sache bekommen. So zeigen Studierendende der CAU bei der "Behandlung" der mitgebrachten verletzten oder kranken Plüschtiere, dass der Arztbesuch gar nicht so schlimm sein muss, wenn auch Kinder wissen, was sie erwartet. Der Forschungsexpress lädt von 12:00 bis 20:00 Uhr zu den unterschiedlichsten Mitmachexperimenten ein. Dabei geht es von der Reaktion von Kunsstoffen bis hin zur Kriminaltechnologie – welcher Nachwuchswissenschaftler möchte nicht mal ein wichtig dreinblickendes Mitglied eines CSI-Teams spielen? Die Erwachsenen können sich derweil über Europäische Wissenschaftsförderprogramme informieren oder spannende Vorträge über die verschiedensten medizinischen Themen im UKSH-Gesundheitsfroum verfolgen. In Eckernförde beginnt die Nacht der Wissenschaft später. Ab 15:00 Uhr stehen verschiedene Veranstaltungsorte zwischen Reeperbahn und der Schiffsbrücke am Stadthafen unter wissenschaftlicher Beobachtung. So öffnen sich die Forschungsschiffe "Littorina" und "Kurt-Hahn" den Blicken der neugierigen Besucher. Man kann sich über "Meeresleuchten" informieren oder Solarzellen selber herstellen. Im Ostsee-Info-Center kann man im wahrsten Sinne des Wortes der Ostsee auf den Grund gehen oder den spannenden Berichten über den Forschungsalltag von Kieler Meereswissenschaftlern lauschen. Die einzelnen Programmpunkte, auch die der Veranstaltungen in Preetz, Rendsburg und Plön gibt es HIER zum Nachlesen. Es ist niemand zu jung oder zu alt, um von lebendig präsentierter Wissenshaft nicht noch etwas lernen zu können. Eintritt frei – Leinen los: Wissenschaft zum Anfassen und Ausprobieren am Freitag, dem 29. September 2017 vor der eigenen Haustüre!
Bild: flickr / clement127

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 88