Tipps und Service
jobmesse - Jahrmarkt der Berufe PDF Drucken
Geschrieben von: Team Pro Regio   
Montag, den 11. November 2019 um 13:05 Uhr

Jjobmesseobmesse in Kiel – ein Fixtermin für alle interessierten angehenden Azubis, Jobsuchern und auch von jenen, die sich beruflich verändern wolllen. Wie bei TuS zu lesen, ging die Messe am letzten Oktoberwochenende über die Bühne. Das ist jetzt zwar schon ein wenig her, es ist uns trotzdem noch wichtig, euch unsere Eindrücke von der jobmesse Kiel am 26.Oktober und 27.Oktober 2019 in der Messehalle Mercedes-Benz Süverkrüp Automobile in Kiel-Wittland mitzuteilen.

Samstag den 26.Oktober, pünktlich zum Messebeginn um 10 Uhr waren wir als 6-köpfiges TUS Team aus allen Kieler Service Büros von Pro Regio vor Ort und mischten uns unter die Leute – gespannt darauf, was es Neues gibt. Wurde das Bewerbungsanschreiben neu erfunden? Ist in Zeiten der Online-Bewerbungen die DIN 5008 noch zweckmäßig und haben die haptischen Bewerbungsmappen ausgedient? Bereits zum 12. Mal war die jobmesse Kiel am Start! Mit über 100 Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen präsentierten sich so viele Aussteller wie noch nie in den vergangenen Jahren! Die Besucher, sowie Unternehmen und Institutionen der Messe hatten die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit miteinander ins persönliche Gespräch zu kommen. Ganz gleich, ob Handwerk, Handel, Dienstleitung, Industrie, Studium oder Ausbildung - für alle Qualifikationen und Generationen war etwas dabei. Etwas verwirrend war die offenbar willkürliche Anordnung der Stände. Man fand die Polizei neben einem Käsehersteller und gegenüber von Edeka. Am anderen Ende des Gebäudes wartete schließlich der Zoll… Gleich am Eingang hatte die Bundeswehr ihr Lager aufgeschlagen und lud u. a. mit Kugelschreibern in Camouflage-Design die Interessenten zum Gespräch. Kleine Geschenke erhalten - oder in diesem Fall - begründen die Freundschaft. Genau wie beim Stand von Aldi, wo die freundlichen Mitarbeiter die Besucher mit einer Tasche mit Obst begrüßten und für ihr Unternehmen warben. Da angekündigt war, dass auch viele Unternehmen vor Ort sein würden, die händeringend Auszubildende suchen, besuchten auch zahlreiche Jugendliche - mitunter fein herausgeputzt und mit Bewerbungsmappen bewaffnet- die Messe. So hatten beide Seiten die Chance, von sich zu überzeugen. Auch IT-Fachleute fanden an fast jedem Stand Zukunftsmöglichkeiten. Wer allerdings als ungelernte Kraft einen Einstieg suchten, bekam zu hören: Da haben wir heute nichts dabei, aber auf unserer Website…

Doch nicht nur die direkte Jobsuche wurde geboten. Großer Andrang herrschte an der Teststation für Bewerbungsmappen, an dem die Interessenten mitunter warten mussten, um einen der Stühle im Wartebereich zu ergattern, bevor es schließlich zum Mappencheck kam. Und siehe da: Die klassischen Mappen haben nicht ausgedient. Auch der Stand, an dem professionelle Bewerbungsfotos gemacht wurden, war tüchtig belagert. Vielfältige Interessensfelder konnten bei der jobmesse bedient werden. An solch langen Tagen wollte natürlich auch das leibliche Wohl befriedigt werden. Dies konnte nach Wunsch an den Gastronomieständen geschehen, die sich preislich dem Niveau anderer kommerzieller Veranstaltungen anpassten. Ein buntes, interessantes Wochenende voller Jobs und Zukunftschancen ging schließlich zu Ende. Mit 100 prozentiger Sicherheit folgt auch im nächsten Jahr wieder eine jobmesse. Mit noch mehr Ausstellern, noch mehr Jobs und noch mehr Besuchern. Auf dem Jahrmarkt der Berufe in Kiel…

Bild: BARLAG

Nach dem Klick auf "weiterlesen" folgen einige Impressionen der jobmesse.

Weiterlesen...
 
12.Jobmesse Kiel PDF Drucken
Geschrieben von: Kiki   
Montag, den 21. Oktober 2019 um 12:45 Uhr

Kiel ist die nördlichste Station der jobmesse deutschland tour (21x in Deutschland), die sich mittlerweile großer Beliebtheit erfreut. Seit 2008 trifft man sich einmal jährlich in den Räumlichkeiten der Niederlassung der Mercedes-Benz Süverkrüp Automobile in Kiel-Wittland, Daimlerstr.1 in 24109 Kiel. Am Sa.26.10.2019 von 10-16 Uhr und am So.27.10.19 von 11-17 Uhr und selbstverständlich ist der Eintritt frei.

Es präsentieren sich über 100 Aussteller in der Messehalle. Aussteller sind Unternehmen aus Handel, Industrie, Handwerk, Dienstleistung, Medien, IT Gastronomie, Gesundheitswesen sowie Kommunen etc. Ebenso präsentieren sich Hochschulen, Weiterbilder, Kammern, Verbände usw. Die Messe ist für den ersten persönlichen Kontakt zwischen Unternehmen und interessierten Besuchern gedacht! Beispielsweise wie finde ich nach der Schule den richtigen Ausbildungsplatz, welche geeignete Hochschule fehlt zum richtigen Studium, welche Möglichkeiten tun sich auf für Weiterbildung oder Quereinstieg, Vermittlung von Arbeitsplätzen und vieles mehr. Neben den vielen Angeboten und Kontaktmöglichkeiten gibt es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Dazu gehören Bewerbungs-Checks, Bewerbungsfotos, Vorträge und Workshops. Ein kostenloser Bus-Shuttle vom Bahnhof nach Wittland und zurück gehört wie immer zur Jobmesse dazu. Allen Interessenten und Besuchern viel Glück und Erfolg!

Wir vom Team „Tipps und Service“ werden auch dabei sein.

Bildquelle:BARLAG werbe&messeagentur GmbH

 
Tag der Deutschen Einheit-„In Kiel wurde gefeiert“ PDF Drucken
Geschrieben von: Kiki   
Mittwoch, den 16. Oktober 2019 um 09:38 Uhr

Segler

Am 2. und 3. Oktober 2019 traf sich Deutschland zum Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt. 13 Jahre ist es her, seitdem die offizielle, bundesweit zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit zuletzt in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel ausgerichtet wurde. 2019 war es wieder soweit! Unter dem Motto „Mut verbindet“ fand ein großes Bürgerfest statt. Auf der Ländermeile an der Kiellinie präsentierten sich die 16 Bundesländer und der Zipfelbund. Viele Stände boten Unterhaltung für Groß und Klein, Informationen über die Länder sowie regionale Köstlichkeiten. Weiterhin stellten sich die politischen Institutionen des Bundes vor. “ Schleswig-Holstein“ bietet bundesweit den einzigen Tag der Deutschen Einheit direkt am Meer. Nach der offiziellen Eröffnungsrede am 2.Oktober begrüßten Ministerpräsident Daniel Günther und der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer alle mit einem herzlichen „Moin“. Die protokollarischen Veranstaltungen wurden am 3.Oktober im Schifffahrtmuseum, in der Nikolai-Kirche und in der Sparkassen-Arena absolviert. Einer der Höhepunkte des diesjährigen Einheitsfestes in Kiel: Bundesratspräsident Daniel Günther überreichte den Staffelstab der Bundesratspräsidentschaft an seinen Nachfolger, den brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke. „Wir miteinander“ wird das Motto von Brandenburg sein.

Einige Anmerkungen von uns:

Am 9.November 1989 fiel nach Jahrzenten deutscher Teilung die Berliner Mauer. Am 3.10.1990 trat die DDR der Bundesrepublik Deutschland bei. Seitdem ist dies der Nationalfeiertag der Deutschen. Gefeiert wird immer in dem Bundesland, dessen Ministerpräsident den Vorsitz im Bundesrat führt. 2020 also in Brandenburg!

Das klärt vielleicht auch Kommentare aus dem Internet, warum nicht Leipzig oder Lübeck. ?

Warum verschärfte Sicherheitsvorkehrungen?

Es hat sich viel Politprominenz angekündigt und hunderttausende Besucher zogen über das Bürgerfest. Wie mittlerweile bei allen Veranstaltungen dieser Art war die Polizei mit einem Riesenaufgebot in Kiel vertreten. Die Polizei war präsent aber nicht aufdringlich!

Wir als Team von „Tipps und Service“ waren vor Ort: Wie erlebten ein tolles Fest- schön so viele Menschen so interessiert zu erleben!

Jetzt im Nachhinein wäre nicht fair ein Bundesland mit Ihrer Präsentation besonders hervorzuheben. Nach mehreren Stunden Anwesenheit sind wir einer Meinung gewesen: ein harmonisches Einheitsfest!

Dank an Kiel! Ihr ward ein großer Gastgeber.

Viel Erfolg für 2020 an Brandenburg.

 

Wir hoffen auf ein Wiedersehen zur Kieler Woche 2020!


Bild:Wikimedia/Karlheinz Hagen


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. Oktober 2019 um 10:17 Uhr
 
Mitarbeiter im „Service Büro“ (AGH) Warum nicht? PDF Drucken
Geschrieben von: Kiki   
Donnerstag, den 15. August 2019 um 12:49 Uhr

SBF-SchildUnser Service

Die Pro-Regio Service Büros richten sich an Menschen mit geringem Einkommen und niedriger Qualifikation und unterstützt sie unentgeltlich bei der digitalen / elektronischen Kommunikation, vorrangig in Hinblick auf Bewerbungen und Stellensuche.

Wer kann bei uns arbeiten?

Im Rahmen eines sog. 1-€-Jobs (Aufwandsentschädigung: 2,-€) beschäftigen wir Menschen im ALG-II-Bezug (gerne auch alleinerziehende Menschen). Regelarbeitszeiten innerhalb der Öffnungszeiten: von 08:00 – 14:00 Uhr, max. 30 Stunden.

Wünschenswert, jedoch nicht Voraussetzung, sind Grundkenntnisse im Umgang mit EDV.

 

 


Was gibt es bei uns zu tun?

Frontoffice:

- Empfang / Organisation
- Unterstützung von Kunden bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei der Jobsuche
- Hilfe für Kunden beim Ausfüllen von Anträgen (SGB II-Bereich)

Backoffice:

- Recherche, Pflegen und Aktualisierung einer Stellendatenbank, Präsentation von Stellen- und Weiterbildungsangeboten,Print und PowerPoint
- Erarbeiten von Möglichkeiten der Veröffentlichung

Tipps und Service

- Recherche (auch in Form von Vor-Ort-Terminen und Interviews) und Erstellen von Artikeln für die Internetpräsenz "Tipps und Service"

- Fotografie und Bildbearbeitung


Wie werden unsere Teilnehmerinnen unterstützt?

Die Projekte „Service Büro Friedrichsort und Kiel-Wik “ erarbeiten und begleiten mit seinen Teilnehmerinnen Lern- und Arbeitsformen im Team und bieten neben möglichst realen Arbeitsabläufen fachübergreifende und fachliche Unterweisungen (z. B. Umgang mit EDV, Bürotechniken, Datenschutz; Kundenkommunikation, kultur-sensibler Umgang mit Kundenanfragen, EDV-Anwendungen Word/Excel/PowerPoint, Standards beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen) sowie eine sozialpädagogische Begleitung bei der Arbeitsmarktstrategie und bei persönlichen Problemlagen an.

Welchen Nutzen bietet das Service Büro den teilnehmenden AGH-Kräften?

- Tagesstruktur
- Fachliche Unterweisungen
-Praktische Anwendung des Erlernten
-Erwerb von Schlüsselqualifikationen

---> Zuverlässigkeit

---> Kritikfähigkeit

---> Sozialkompetenz

---> Kommunikationsfähigkeit

- Positive Selbstwahrnehmung durch Erfolgserlebnisse

Service Büro Friedrichsort

Ansprechpartner: Peter Bolda / Christina Bös

Telefon (0431) 53035392

An der Schanze 51, 24159 Kiel-Friedrichsort

bolda.sbf (at) pro-regio.org

boes.una (at) pro-regio.org

Service Büro Kiel -Nord

Ansprechpartner: Hans-Jürgen Böhm

Telefon (0431) 3052486

Holtenauer Str.264, 24106 Kiel

info.sbn (at) pro-regio.org.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. Oktober 2019 um 10:37 Uhr
 
„ Echt.GUT. DAS KAUFHAUS“- mehr als Möbel für Jedermann und/Frau PDF Drucken
Geschrieben von: Kiki   
Montag, den 23. September 2019 um 12:40 Uhr

Wie doch die Zeit vergeht!

2016 berichteten wir für „Tipps und Service“ von der Eröffnung von „Echt.GUT."

Die frühere Möbelbörse der Stadtmission ging im Juni 2016 mit neuen Ideen sowie mit einem neuen Namen an den Neustart. „Echt.GUT.“

Wie sieht es heute nach drei Jahren aus? Mit großem Interesse besuchten wir „Echt.GUT.“ in der Hasseer Straße 49, 24113 Kiel erneut.

Wir wurden von der Teamleiterin Frau Ina Müller sehr gastlich empfangen, die auch bereitwillig unsere vielen Fragen beantwortete und uns durch die Räumlichkeiten führte. "Echt.Gut." bietet eine helle und freundliche Atmosphäre-bunte Deckenträger dienen dazu die verschiedenen Abteilungen zu erkennen, die Farben finden sich in den Schubladenblenden des tollen Empfangstresens wieder. Ein Hingucker! Wer schöne Second-Hand-Möbel sucht, muss nicht bis zum nächsten Flohmarkt warten! Neben Gebrauchtmöbel finden Sie eine große Auswahl an Hausrat, Technik, Küchenmobiliar, CDs, Kleidung und vieles mehr. Ein besonderes Highlight ist die Spielzeug-und Bücherecke!

Es werden ausschließlich Second-Hand-Waren angeboten und es handelt sich ausschließlich um gespendete Sachen. Wie geht das? Natürlich ist alles gesäubert, wenn nötig repariert und in einem absolut guten, gebrauchsfähigen Zustand!

Zu dem"Echt.GUT."-en Team gehören Festangestellte sowie ehemals langzeitarbeitslose Menschen, mit der Chance zurück ins Berufsleben zu finden. Diese Mitarbeiter sorgen in verschiedenen Abteilungen für einen reibungslosen Ablauf und sind für die Mitgestaltung verantwortlich.

Wer kann bei „Echt.Gut.“ einkaufen? Alle!

Sie erhalten z.B. Grundsicherung im Alter, Arbeitslosengeld II, Bafög, Kinderzuschlag, Leistungen nach Asylbewerbergesetz?

Sie haben einen Kiel-Pass, Senioren-Pass, Kieler-Tafel-Ausweis oder Ihnen stehen monatlich weniger als 1.496€ brutto zur Verfügung?

Bei einem entsprechenden Nachweis besteht die Möglichkeit auf die Ausstellung einer Kundenkarte, über die Sie einen Rabatt von 20% erhalten.

„Echt GUT“ ist eine echte Fundgrube! Da macht das Stöbern richtig Spaß, eben echt gut!

Hier noch einige Eindrücke von „Echt.GUT.“ (Fotos von Andre/TuS)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. Oktober 2019 um 09:23 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 89